<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

OsnabrĂĽcker Zeitung, 8. August 1914

OsnabrĂĽcker Zeitung, 8. August 1914



Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

13. August 1914

Wir kommen morgens um 6 Uhr in Oldenburg an. Wir sammeln uns im Wartesaal, trinken dann eine Tasse Kaffee und begeben uns dann zur Kaserne des Artillerieregiments, wo wir vorläufig zur 2 Ersatzbatterie zugeteilt werden. Ich bezog Bürgerquartier in der Hareneschstraße bei Geschwister von Seggern. Ich fand ein schönes Quartier da und habe sehr gemütliche Tage dort verlebt. Die eine Schwester war Fräulein bei dem Herzog Georg von Oldenburg.

______

1914-08-13_Weltspiegel_472

Der Weltspiegel, 13. August 1914, Illustrierte Halb-Wochenschrift des Berliner Tageblatt.

______

Der nächste Eintrag erscheint am 16. August 2014.

>
Eintrag