<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

»Immer ist ein feines Pfeifen in der Luft. Und von der Tiefe des Feldhanges, der sich hinuntersenkt gegen das Tal, klingt ununterbrochen ein lustiges Knallen herauf, als stände da drunten die Schießstätte des Münchner Oktoberfestes. (Ludwig Ganghofer, Reise zur deutschen Front 1915)« Edlef Köppen: Heeresbericht. München 2014, S. 151.

*The Flight From Furnes Aka Refugees From Furnes Belgium (1915)
https://www.youtube.com/watch?v=PgNseGivhc4
(Die flüchtende Befölkerung von Furnes.)

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

14. August 1915

14. August 1915 / M. L. / Bin noch gut zufrieden, heute haben wieder Flieger 5 Bomben auf Don geworfen, ohne menschliches Opfer, nur Materialschaden. Sämmtliche Fensterscheiben sind jetzt bald kaput hier. A. Wiedersehen, Franz. / Paket Butter erhalten.

1915-08-14_furnes_472

Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Die flüchtende Befölkerung von Furnes.*

Der nächste Beitrag erscheint am 19. August 2015.

>
Eintrag