<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Rede ist von dem ersten Tagebuch. Das zweite beginnt Franz Vogt Weihnachten 1915.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

2. Mai 1915

M. L. Ich schickte ein Paket ab, müßt die Sachen gut weg legen. Mutter wird das schon tun. Mein Tagebuch nicht sehen lassen, sind meine privaten Angelegenheiten, legt es an die Seite. Umseitig seht Ihr Schlettstadt mit den Vogesen. Franz.

1915-05-02_schlettstadt472

Feldpostkarte: Sammlung Franz Vogt

 

>
Eintrag