<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die französisch-britische Offensive zwischen Arras und La Bassée und in der Champagne begann am 25. September mit den britischen Angriffen bei Loos und dem La Bassèe-Kanal. Nahezu zeitgleich setzte das französische Bombardement zwischen Angres und Arras ein. Deutsche Truppen antworteten mit massiven Gegenangriffen. Sinnlose Kämpfe mit hohen Verlusten. Man wusste längst, dass Angriffe gegen Schützengräben kaum etwas ausrichten können, wenn dort auch nur ein Maschinengewehr steht.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

23. September 1915

Don den 23. Spt. 1915 / Umstehend eine Aufnahme auf dem Friedhof von Hantey. Im Hintergrund Lalonnee. Links das Grab eines Liller Tram Direktors./ Franz.

1915-09-23_hantey_472

Fotografie: Franz Vogt

 

Don 23. Spt. 1915 / Umstehend das Dorf La Comel b. La Bassée. Am Sonntagmorgen wurde gerade der Turm abgetragen, um den Feinden kein Ziel mehr zu bieten. / Franz

1915-09-23-LaComel_472

Fotografie: Franz Vogt

1915-09-23_LaBassee472

Fotografie: Franz Vogt

Der nächste Beitrag erscheint am 30. September 2015.

 

 

 

 

>
Eintrag