<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

24. Oktober 1914

Heute Morgen waren wir in der heiligen Messe mit 10 Katholiken. Es waren aber auch einheimische Leute in der Kirche. Der Abbé feierte die heilige Messe ganz wie in Deutschland, jedoch die Beiwohner waren unachtsam und nicht sehr anständig.

Heute bin ich wieder auf Wache. Zwischen 10 und 11 Uhr war das Feuer und Schießen besonders heftig. Wahrscheinlich haben die Franzosen wieder einen Ausbruch versucht.

______

1914-10-24_BT 2

Berliner Tageblatt, 24. Oktober 1914

>
Eintrag