<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Im Herbst 1915 war Franz Vogt an der belgischen Nordseeküste. Über seinen dortigen Einsatz schrieb er nichts, schickte aber Fotos und Postkarten mit kurzen Anmerkungen nach Hause. Zu dieser Zeit, Ende September bis Mitte November, tobte die Schlacht bei Loos. Eine der vielen ergebnislosen Schlachten mit hohen Verlusten auf allen Seiten. Unter den 20.000 Namen des Loos Memorials findet sich auch der Name John Kipling. Rudyard Kiplings (Das Dschungelbuch) 18jähriger Sohn.

Propaganda und Heldenverehrung jonglierten mit Wahrheit und Vorurteil. Alltag und Wirklichkeit standen oft im krassen Gegensatz dazu. Bedrückt mit Schuldgefühlen schrieb Rudyard Kipling in seinen Epitaphs of War: »Wenn jemand fragt, warum wir gestorben sind, sagt ihnen, weil unsere Väter gelogen haben«. (If any question why we died, tell them, because our fathers lied.) Kipling gehörte 1914 zu den begeisterten Kriegsbefürwortern – bevor er sah, was geschah. Franz Vogt beginnt sein zweites Tagebuch Weihnachten 1915. Von Mai 1915 bis zum 24. Dezember 1915 schreibt er Mitteilungen auf Postkarten oder Fotografien.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

30. September 1915

30. Spt. 1915 /Habe auch U-Boote gesehen, Torpedos und große Kreuzer, ein Feuerschiff, alles voll Matrosen in Ostende. Die Stadt war sehr modern. / Franz.

1915-09-15_u_boote_472

Postkarte: Sammlung Franz Vogt

30. Spt. 1915 / M. L. / Wir haben alle gebadet, waren 3 Musikkapellen, ein tolles Treiben am Strande. Wie das Meer zurücktrat habe ich Muschel gesucht für Maria. / Franz.

1915-09-30_0stende_472

Postkarte: Sammlung Franz Vogt

1916-06-01_Weltspiegel_472

aus: Der Weltspiegel, 1. Juni 1916, illustrierte Halbwochenschrift des Berliner Tageblatts.

 

 

Der nächste Beitrag erscheint am 2. Oktober 2015.

 

>
Eintrag