<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Franz Vogt beginnt sein zweites Tagebuch erst am 24. Dezember 1915. Von Mai 1915 bis Weihnachten 1915 schreibt er lediglich Postkarten mit kurzen Bemerkungen. Die Postkarten an seine Familie in Gesmold wurden aufbewahrt.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

31. August 1915

Don, Nord. 31. Aug. 1915 / M. L. / Sende Euch wieder mehrere meiner Aufnahmen. Umstehend eine Kohlenzeche, davon wir hier viele haben, in Carvin allein 5 Stück. Der Schlakenhügel hinter den Gebeuden steigt Kirchturm hoch. Mit Gruß Franz.

1915-08-31_Mines_des_Carvin_472

Fotografie: Franz Vogt

>
Eintrag