<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de
www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

6. Dezember 1914

Heute Sonntag morgen bin ich ziemlich früh aufgestanden. Mussten wir doch unsere Wohnung reinigen und dann wollte ich auch gern ins Hochamt. In der Kirche waren tatsächlich jetzt mehr Männer, ich glaube, sie haben von uns deutschen Soldaten schon etwas gelernt. Ich gehe gern hier ins Hochamt, es wird so schön gesungen und dann – wer weiß ob ich noch mal wieder hinkommen kann, hoffen wir das Beste. Heute Nachmittag haben wir uns mal wieder einen getrunken und sehr schön gefeiert.

1914-12-06_BT_ KDW_472

Kaufhaus des Westens, Reklame im Berliner Tageblatt, 6. Dezember 1914

 

 

>
Eintrag