<

Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

8. März 1915

Montag heute, aber kein Unterschied hier im Felde an der Front, ob Sonntag oder Montag, alles egal. Wieder zog ein Infanteriebataillon in unser kleines Dorf ein. Wir hatten ein schlechtes Quartier gefunden, müssen dasselbe aber noch räumen für die Infanterie, welche erholungsbedürftig ist.

Wieder musste ich mit dem Postwagen nach Châtel, 15 km weit über Berg und Tal, durch den aufgelösten Chausseeschlick, vorbei an Feldlagern, eingebauten Blockhäusern. In Châtel herrscht toller Großstadtbetrieb. Alle Wege werden gereinigt, neue Wege werden gebaut. Kantinen sind auf der Straße aufgeschlagen, Autos surren, alles ein tolles Durcheinander.

>
Eintrag