Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

1915-09-05_kakao_236

In der Nacht vom 8. auf den 9. September 1915 flog Zeppelin L 13, 163 m lang und mit einer Geschwindigkeit von fast 100 km/h, einen Angriff auf London. Kurz vor Mitternacht fielen die ersten Bomben auf kleine Straßen mit Wohn- und Geschäftshäusern. 22 Menschen starben, viele wurden verletzt. Insgesamt ein Schaden von mehr als 10 Millionen Goldmark.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

14. September 1915

Spt. 1915 / M. L. / Heute am 14. Spt. war August bei mir, er war noch sehr gut zufrieden und gesund, hatte auch gute Verpflegung. Es hatte ihm schon ein böser Wind geweht. Wollen’s beste hoffen. Franz

1915-09-14_douai_472

Postkarte: Sammlung Franz Vogt

1915-09-09_Zeppelin_472

Berliner Volks-Zeitung, 9. September 1915

»Mit diesem, dem verheerendsten Luftangriff des Ersten Weltkrieges, begann ein neues, düsteres Kapitel der Kriegführung: die Bombardierung der Zivilbevölkerung weit hinter der Front. […] ›Zeppelin, flieg / Hilf uns im Krieg / Fliege nach Engeland / Engeland wird abgebrannt / Zeppelin, flieg‹, sangen deutsche Schulkinder. Doch ›abgebrannt‹ wurde England keinesfalls. Die punktuellen Verwüstungen schwächten das Land kaum, im Gegenteil: Die ›Zepps‹ waren schnell als ›Baby-Killer‹ verschrien und stachelten den Kampfgeist eher an, als daß sie ihn lähmten. Außerdem motivierten sie die Briten zu einem Rüstungswettlauf in der Luft.« Cay Rademacher in: DIE ZEIT, 43/1998

Der nächste Beitrag erscheint am 17. September 2015.

Eintrag