Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die abgebildete Postkarte wird Franz Vogt in einem der verlassenen französischen Häuser gefunden haben. Wieso er sie aufbewahrt hat, darüber sagt er nichts.

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

17. Mai 1915

le 17. 5 – 15 / Chers Parents./Nous sommes à peu près / en bonne santé – sauf Maurice qui [a]/ reçu une pierre dans la lèvre inférieure / et ça le rend malade – Berthe m’envoie / sa photo elle me dit de te la / renvoyer / Nous vous embrassons / tous deux / Herbin

1915-05-17_busse_paris472

49. La Grande Guerre 1914-15 – Dans la forêt de COMPIÊGNE / Les autobus parisiens employés pour la ravitaillement A. R. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

1915-05-17_busse_paris_rück472

Der nächste Beitrag erscheint am 26. Mai 2015.

Eintrag