Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

18. März 1915

Ein schöner Tag war’s heute. War auch in die nahen Berge heute. Ein interessantes Gelände. Überall sieht man Dörfchen mit kleinen Kirchen. Schade, dass alles so verwüstet wird und bereits verwüstet ist. Eine Frau aus der Nachbarschaft hat sich aufgehängt, weil es ihr auf’s Gemüt geschlagen, dass sie die Heimat verlassen soll. Arme Menschen, wie werden sie geprüft. St. Georges hat in acht Jahren keinen Geistlichen mehr gehabt.

1915-03-18_BT_KDW472

Reklame im Berliner Tageblatt am 18. März 1915

Eintrag