Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de
www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

24. Februar 1915

Heute morgen blieb ich noch in Matton und heute nachmittag bin ich zu Fuß nach Messincourt gefahren. Es war ein schöner Spaziergang bei die­sem herrlichen Wetter. In Messincourt freuen sich die Leute auch über unsere Wiederkehr. Arme Leute, erhalten Brot und Fleisch nur was wir sonst noch zu viel haben.

1915-02-24_mouzon472

den 24. Februar 15 M. L. Zu unserm größten Erstaunen und Freude sind wir nach den Gefechten bei Terthes (Champagne) wieder in Mouzon (Ardennen) ausgeladen. Matton Quartier. Leute freuten sich, daß wir wieder da. Fr. Gruß Franz Bei Perthes nichts genaues. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

1915-02-24_Matton_2016_472

Das Stadttor in Mouzon 2016, heute ohne Geflügel. Fotografie: François Gille, Matton.

Eintrag