Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

27. Oktober 1914

Für heute morgen hatte unser Wachtmeister wieder eine heilige Messe bestellt, der die katholischen Mannschaften beiwohnten. Nachher habe ich auch einen schönen Garten angesehen mit seinen Lauben und Häuschen. Der Geschmack ist hier etwas feiner, man sieht viel Buntes. Es hat mir ein rundes Gartenhäuschen aus Birkenstämmen mit Dach aus Stroh am besten gefallen. Das Häuschen war etwas höher gelegen. Quer vorm Eingang war wieder ein Stück aus Birken, welches einen Eingang frei ließ.

Hier in der Nachbarschaft kennen mich schon die Leute, alle grüßen sehr freundlich. Heute brachte mir noch eine Nachbarin eine Flasche mit feinem Likör, welcher selbst bereitet und vorzüglich schmeckte.

Die Lage soll sich wieder ändern, wir sollen wieder weiter nach dem rechten Flügel verschoben werden.

Eintrag