Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt

Alle Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

28. März 1915

Heute Sonntag sehr schönes Wetter. Palmsonntag. Welch frohe Erinnerungen knüpfen sich an diesen Tag. Und jetzt Krieg, und kein Ende zu sehen. Kein Kirchgang, gar nichts.

Ich machte eine schöne Tour über Imécourt, Landres, zurück nach St. Georges. In Imécourt hab ich ein altes Schloss besichtigt, ein kolossaler Bau. Landres ist ein schöner Ort am Bergabhang. In Imécourt hab ich in der Kirche lange gebetet. Waren auch mehrere Frauen darin zum Beten. In der Kirche fühlt man Ruhe und Frieden.

Eintrag