Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

1917-10-05_236

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

28. Oktober 1917

Schon einen Monat wohnen wir jetzt in Lambersart bei Lille und immer besser gefällt’s einem hier. Ich hab so ein schönes Zimmer mit einer herrlichen Aussicht in den weiten Park. Es ist ein richtiges Villenviertel hier. In 20 Minuten kommt man mit der Elektrischen nach Lille, und hier im Ort ist’s so schön. So herrliche Spaziergänge, Schlösser, Landhäuser und Villen an allen Strecken. Wenn wir doch man diesen Winter hier bleiben könnten.

______

Lambersart liegt im Gebiet von Lille-Roubaiy-Tourcoing, 10 km vor der belgischen Grenze und nur ca. 40 km von Passchendaele entfernt. Passchendaele in Flandern, auf einer kleinen Anhöhe gelegen, war nur einer der vielen Orte, die in der dritten Flandernschlacht (31. Juli bis 6. November 1917) in Schutt und Asche fielen.

Im Oktober 1917 tobte dort die Schlacht bei Passchendaele (12. Oktober bis 10. November 1917). Australische und neuseeländische Truppen kämpften gegen deutsche. Jedoch ohne nennenswert an Boden zu gewinnen, weder auf Seiten der Alliierten als auch auf Seiten der Deutschen. Anhaltender Beschuss bei strömendem Regen verwandelten das Schlachtgebiet in ein Meer aus Matsch und Wasser. Panzer versanken im tiefen Schlamm, zahlreiche Soldaten ertranken. Am 6. November konnten kanadische Truppen in den völlig zerstörten Ort einmarschieren, bei dessen Eroberung 16.000 Männer starben. Die Verluste der gesamten dritten Flandernschlacht sind nur ungenau zu beziffern. Man geht davon aus, dass ca. 70.000 britische und Commonwealth Soldaten getötet und 200.000 gefangen genommen oder verwundet wurden. Für die deutsche Seite geht man von gleichen Zahlen aus.

Zum ersten Mal wurde am 12. Juli 1917 von den deutschen Truppen Senfgas (Schwefellost) eingesetzt. Damit sollten die Chancen bei dem erwarteten britischen Angriff bei Ypern zu verbessert werden (daher: Yperit). Schwefellost verursachte grausam entstellende Gesichtsverletzungen und wurde 1917 und 1918 zu einer der gefürchtetsten Waffen.

______

2008 drehte der kanadische Regisseur Paul Gross den Film Passchendaele – Das Feld der Ehre, ausgezeichnet mit Genie-Awards (Passchendaele – Das Feld der Ehre, Kanada 2008, Regie: Paul Gross, DVD EAN: 7613059901193, Blu-ray EAN: 7613059401198)

______

1917-10-06_472_bt

»Heinrich Manns neuer Roman ist das Buch des Kampfes der Friedenszeit: des Kampfes des nach Freiheit und Entwicklung, nach Bildung, Licht hungernden Arbeiters gegen den satten Kapitalismus. Kein gehässiges Buch, aber ein Buch leidenschaftlichen, ehrlichen Hasses. Manns künstlerisch reifste Tat: ein Buch vollkommenster Einfachheit und Klarheit, ein Buch, das alle angeht, ein Buch, das jeder verstehen soll und wird.« Berliner Tageblatt, 6. Oktober 1917.

______

Am 25. Juli 1917 wurde Mata Hari (Margaretha Geertruida Zelle) von einem französischen Militärgericht wegen des Vorwurfs der Doppelspionage und des Hochverrats zum Tode verurteilt und am 15. Oktober 1917 im Wald von Vincennes erschossen. Dass sie dem deutschen Geheimdienst Informationen geliefert hat, ist unumstritten. Das Weiterreichen von wesentlichen Informationen, die den Kriegsverlauf hätten beeinflussen können, konnte ihr nicht nachgewiesen werden.

______

Der nächste Beitrag erscheint am 10. November 2017.

Eintrag