Aufzeichnungen und Fotografien des Gefreiten der Landwehr Franz Vogt (1878−1944) aus Gesmold, Landkreis
Osnabrück, vom 2. August 1914 bis
16. Dezember 1918, herausgegeben und
kommentiert von Gisela Fleischmann

Die Abbildung im Kopf der Seite zeigt einen Ausschnitt aus einer französischen Postkarte mit französischen, belgischen und luxemburger Soldaten: Frontière franco-belge-luxembourgeoise Longwy—Arlon—Luxembourg. Postkarte: Sammlung Franz Vogt.

Die Aufzeichnungen und Zitate erscheinen in der Schreibweise der Originale.

mail@handschriften-lesen.de www.handschriften-lesen.de

Franz Vogt

Gefreiter der Landwehr

1914–1918

5. April 1917

Traurig, die Kirche hier im Dorf, so schön auf einer Höhe gelegen, steht heute da, ihres Turmes beraubt. Der Turm ist heute gesprengt worden. Ich war heute in der Kirche, welche Zerstörung, alles zerstört. Das Bild unseres Gekreuzigten stand am Eingang schief. Unser Erlöser, von dem Luftdruck in schiefe Stellung gedrückt.

______

Am 2. April 1917 forderte US-Präsident Woodrow Wilson die Senatoren zur Abstimmung auf, für oder gegen den Kriegseintritt. 82 Senatoren stimmten für den Kriegseintritt, 8 dagegen. Am 6. April 1917 wurde dem deutschen Kaiser die Kriegserklärung der USA überbracht. Es war u.a. auch eine Antwort auf die Strategie des unbeschränkten U-Boot-Krieges der deutschen Marine. Die erste US-Division traf im Juni 1917 in Frankreich ein.

______

Der nächste Beitrag erscheint am 8. April 2017.

Eintrag